Semester on the Rocks
Startseite
Gästebuch
Kontakt
Archiv
E-mail Abbo

Hallo zusammen!

Bevor ich zu große Erwartungen wecke, sei gesagt: In diesem Beitrag steht nicht viel mehr drin als ich auch schon am Mittwoch per Email mitgeteilt habe. Alle die diese Email nicht bekommen habe bekommen hier vielleicht etwas mehr Informationen.

Die Basics: Unsere Unterkunft ist echt klasse, wir haben große Zimmer (leider nicht genügend Dinge um diese Größe auszunutzen, was vor allem für die Mädels eine große Belastung ist) und die Mitbewohner sind auch ok. Jennys und Steffis WG-Partnerinnen kenne ich eigentlich auch nicht. Sind etwas scheu und trauen sich selten aus ihrem Zimmer herraus. Das Beste wird sein, wenn Jenny, Steffi und Martin ihre WG selber vorstellen. Deshalb beende ich das Thema WG an dieser Stelle und verweise auf die Beiträge, die hoffentlich noch folgen.

Die Stadt an sich ist ca. so wie ich sie mir vorgestellt hatte, kaum von einer deutschen Stadt mit 85000 Einwohnern, von denen 40000 Studenten sind, zu unterscheiden. Man hat bei einem Gang durch die City(!) tatsächlich den Eindruck, dass man alle schonmal gesehen hat. Die Stadt wird zur Zeit einfach von den Austauschstudenten überrannt. Es gibt keine Fahrräder mehr, Handykarten und Netzwerkkabel sind schon alle ausverkauft. Das Fahrrad bekommen wir hoffentlich am Montag. Der Kauf ist wahrscheinlich auch schon eine eigene Email wert, aber das würde dann zu weit führen. Nur soviel dazu: Fahrradverkäufer hier sind ähnlich seriös wie Gebrauchtwagenverkäufer in Essen-Vogelheim.

Die Uni ist wirklich traumhaft, soweit ich das nach zwei Tag schon sagen kann. Zumindest sieht sie gut aus. In den Hörsäalen gibt es gepolsterte Sitze mit Rückenlehne und allem Schnickschnack. Aus manchen Mensen (ja, es gibt hier einige) hat man einen unglaublichen Blick auf den See und das gegenüberliegende Seeufer, wo sich noch ein anderer Teil der Uni befindet. Fotos kommen später.

Die anderen Austauschstudenten sind eigentlich alle extrem nett und hilfsbereit. Obwohl die Deutschen hier in der Majorität sind, haben wir schon viele aus anderen Länder kennengelernt.
Das ließ sich an sich auch nicht vermeiden, denn (und jetzt kommt der Teil, der nicht von allen gelesen werden muss/sollte) an meinem Ankunftstag, dem Montag, wurden wir schon allein auf der Fahrt vom Bahnhof zum Studentenheim von zwei Leuten zu einer WG-Party eingeladen. Die kannten wir schon, da auch diverse Einladungen über Facebook und Studivz verschickt wurden.

Was uns bzw. mir neu war, dass die Party in meiner WG stattfand. Lange Rede, kurzer Sinn: 23 Uhr wurde die 60-Mann starke Party etwas rüde von der örtlichen Polizei beendet. Am nächsten Tag erhielt die gesamte WG Emails von der Wohneimverwaltung, dass wir Parties in Zukunft unterlassen sollten. Da ich eh noch kein Internet hatte, konnte ich die Email auch nicht lesen. Heute bin ich dann mal den Vertrag für mein Zimmer bei der Verwaltung unterschreiben gegangen und die haben sich, nachdem sie erfahren haben, dass ich erst 7 Stunden da war, bei mir entschuldigt.

Trotz alle dem kenne ich jetzt einen ganzen Haufen lustiger Leute. Jetzt habe ich auch die Pflicht des ersten Blogeintrages erfüllt und kann mich wieder ruhigen Gewissens meiner Fächerwahl widmen.

 

Liebe Grüße von Martin, Steffi, Jenny und Flo

4.9.08 23:04


Benutzerhinweise ;)

Danke an Flow für den ersten Eintrag und die coole Party *g*, damit ist das wichtigste ja auch schon gesagt. Weitere Details und ein paar Bilder, damit sich jeder der hier hoffentlich bald mitliest vorstellen kann wie's hier aussieht, folgen dann in den nächsten Tagen. Aber im moment sind wir alle noch viel zu beschäftigt um uns dadrum zu kümmern!

Hier aber schon mal ein paar Infos:

1.) DER BLOG IST NOCH IN ARBEIT! Das heißt es werden sicherlich noch einige Sachen ergänzt - wie z.b. unsere Kontaktinformation - und überarbeitet. Aber das wird noch einige zeit in Anspruch nehmen.

 2.) Man muss das Ding von unten nach oben lesen, die neuesten einträge werden nämlich ganz oben gepostet, aber das wird wohl jeder selbst bemerken. Und falls jemand noch verbesserungsvorschläge hat, immer her damit!

3.) Es wär super wenn ihr euch an dem geschehen auf dieser seite beteiligen würdet. Es gibt ein gästebuch und man kann zu jedem eintrag etwas kommentieren. So würden wir ein feedback bekommen und vllt erfahren was in der heimat so abgeht. Wir freuen uns auf angeregte und unterhaltsame Diskussionen

So, das war's für's erste von meiner Seite. Wir gehen jetzt das - offensichtlich gar nicht mal so schlechte - Jyväskyläer nightlife erkunden. Es gibt etliche clubs die zum teil scheinbar die ganze woche über offen haben. (Kein wunder bei alles in allem fast 35000 studenten.) Ab das wichtigste ist, dass wir eine location finden, wo es günstige getränke gibt - drückt uns die daumen

*Martin*

5.9.08 19:05


Steffi`s erster Eintrag

Dann meld ich mich auch mal zu Wort! Bis jetzt fühl ich mich in Jyväskylä pudelwohl und hab auch schon mein Zimmer ein wenig gemütlicher gestalten können - den Fotos und Geschenken der Daheimgebliebenen sei dank! Mit meinen finnischen Mitbewohnerinnen bin ich auch sehr zufrieden! Ich habs geschafft sie aus ihren Zimmer zu locken und beide sind sehr nett!! Im Gegensatz zu Jennys Mitbewohnerinnen auch sehr gesprächig... und ich darf die Mikrowelle mitbenutzen - jeah ! Zum perfekten Glück fehlt mir jetzt nur noch ein Fahrrad! Durch unsern gestrigen Sauna-tag am See, hab ich den letzten Bus in die Stadt verpasst und bin mit Martin 1 1/2 Stunden zu Fuß dorthin gelaufen... durch den Regen und mit offenen Schuhen... keine gute Idee! Also die fehlen mir übrigens auch noch! Morgen geht die Uni los! Hat eigentlich schon jemand von uns die gepolsterten Sitze (inklusive Rücken- und Kopflehne) sowie den Marmorfußboden und das Salat- und Brotbuffet der Mensa mit Seeblick erwähnt? .. achja und es gibts ein Glas Wasser und Milch oder selbstgebrautes bier zu jedem essen dazu! Das find ich sehr witzig! Leider werd ich den ersten English-Sprachkurs, der die ganze nächste Woche füllt, nicht in vollen Zügen genießen können... da kommt dummerweise das Spiel Deutschland-Finnland am Mittwoch in Helsinki dazwischen! Ich freu mich schon! Es fahren auch viele von den Deutschen mit, die wir kennen gelernt haben, aber Jenny und Flow nich! Weil die Jenny ist erkältet und ich hoffe, dass du ganz schnell wieder fit bist!!!! Ich bring dir gleich Kiwi`s mit Power-Vitaminen runter! Mh ja, also wie ichs vielen schon gesagt hab, ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll zu erzählen! Alles bestens! Es erreichen euch Grüße mit Hilfe von Strassenkarte von Steffi
7.9.08 18:00


Jenny meldet sich zu Wort

Terve!

Jetzt melde auch ich mich mal zu Wort.

Also abgesehen davon, dass es mich - wie Steffi ja schon erwähnt hat - leider ganz schön erwischt hat und ich seit gestern im Bett liege, gefällt es mir hier auch gut.

Ich wohne in einer 3er-WG mit zwei Finninen und muss jetzt Steffis Eintrag mal etwas revidieren.  Meine eine Mitbewohnerin habe ich in den 7 Tagen zwar erst einmal für ca. 2 Minuten gesehen (sie scheint aber ganz nett zu sein), doch mit der anderen (deren Namen ich mir immer noch nicht merken kann) habe ich mittlerweile auch schon viele Sätze gewechselt und mittlerweile bleiben die Zimmertüren auch offen stehen.

Morgen beginnt die Uni und nachdem der Stundenplan jetzt ein Dutzend Mal überarbeitet wurde, hoffe ich, mit meinen Sprachkursen, dem Sportkurs, einem "Sightseeing"-Kurs (und natürlich auch ein paar Kursen, die mich in meiner akademischen Karriere weiterbringen) eine gute Wahl getroffen habe, sodass ich noch genügend Zeit für andere Aktivitäten habe. 

So, den Rest haben die anderen eigentlichen schon geschrieben, deshalb geh ich jetzt mal zurück ins Bett, damit ich morgen hoffentlich wieder fit bin!

Liebe Grüße an alle nach Hause aus Jyväskylä! 

 

*Jenny* 

7.9.08 18:38


THE ULTIMATE SAUNA EXPERIENCE

So, gestern haben wir es ENDLICH das erste mal in die Sauna geschafft! Wurde auch Zeit, immerhin sind wir hier in Finnland!

Das ganze war ein vom Erasmus Student Network organisiertes Event und hat einen für 4€ wirklich gelungenen Nachmittag geboten. Vom Studentendorf Kortepohja ging's 30min zu Fuß zu einer Sauna an einem kleinen See im Norden von Jyväskylä. Leider haben wir den unglaublichen Anfängerfehler begangen und vergessen und Bier mitzunehmen. Aber das soll nicht mehr vorkommen bei den vielen Sauna besuchen die da noch folgen *g* Nichtsdestotrotz haben wir (zumindest in der Jungens-Sauna) aufgüsse bis zur schmerzgrenze gamacht und nach jedem Saunagang folgte der Sprung ins kalte wasser des Sees. (Ich schreib mal nicht dass es eiskalt war, denn immerhin mussten wir noch kein loch reinsägen)

Herrlich erfrischend!

 

Eine Finnische Tradition ist der genuss einer Saunawurst nach dem Saunen. Diese wird gegrillt, z.b. über offenem Feuer, und ähnelt einer dicken Bockwurst. Aber sehr lecker. Das war's für heute ich hoffe bis Dienstag bekomme ich einen Ausführlichen Helsinkibericht hin!

Zum Schluss noch ein Bild von der tollen Wurst, Gruß nach Deutschland!

*Martin*

 

7.9.08 23:52


Neues aus Finnland!

SO, nachdem ihr ja jetzt längere zeit nichts mehr von uns gehört hab, wird es mal wieder zeit etwas neues zu schreiben, denn während der letzten tage war kaum zeit dazu. Zwischen ersten vorlesungen, sprachkursen, partys, einkäufen und einleben bleibt kaum zeit zum durchartmen.

Aber hier seie das wichtigste schon mal zusammengefasst:

FAQ's:

Fangen wir mal mit den üblichen klischees an:

JA, saunen ist hier wirklich so beliebt und verbreitet wie man es den finnen immer nachsagt. Ich habe eine sauna direkt bei mir im keller vom wohnheim und das ist eigentlich standard. Gestern war ich in einem sauna-museum und es bleibt festzuhalten: der finne liebt seine sauna! wobei noch ein großer unterscheid besteht zwischen der heutzutage weitverbreiteten sauna mit elektroheizung und der ursprünglichen rauchsauna: ein blockhütte mit holzbefeuertem ofen, aus der nach dem einheizen erst zwei stunden der rauch abziehen muss eh man sie ohne gefahr einer rauchvergiftung benutzen kann... Keine ganz ungefährliche sache - Ein Finne sagte gestern scherzhaft: "Es gibt nur zwei sorten von Rauchsaunen: solche die schon abgerannt sind und solche die noch nicht abgebrannt sind."

Wirklich verwunderlich an diesem spruch ist allerdings, dass der finne überhaupt mit uns gesprochen hat. Und damit sind wir beim zweiten phänomen. Der finne an sich ist, naja, sagen wir mal etwas reserviert. Manche hausmitbewohner grüßen nicht einmal wenn man ihnen auf dem flur begegnet... oder gar mit ihnen in einer wg wohnt - wie die mädels schon beschrieben haben. mir hat vor ein paar tagen ein finne den weg erklärt und mitten wärend des gesprächs ist er abgehauen... (Aber zum glück sind nicht alle finnen so, sondern nur ein paar ganz urige typen!)

Etwas gelöster wird der finne wenn er alkohol konsumiert. Und das tut er nicht gerad in kleinen mengen - man könnte eher von einem manifestierten alkoholproblem des gemeinen durchschnittsfinnen sprechen  Dies ist um so erstaunliche, als dass die preise für lebensmittel im algemeinen aber auch für alkoholhaltige getränke im besonderen geradezu astronomisch sind! Diese dürfen nur in den staatlichen Alko-Shops verkauft werden. Eine ausnahme bilden nur bier und cider und dies auch nur vor 21 uhr. Für eine flasche bacardi zahlt man dahingegen locker über 20 euro! Naja, wenn man mit der zeit rausbekommt wo und wann in welcher kneipe happy hour ist, sollte einen das nicht vom ausgiebigen feiern abhalten- und das tut es auch nicht *g*

Und über noch ein erstaunliches phänomen möchte ich kurz berichten: Die Finnen sind zocker! fast in jedem supermarkt, kiosk oder schnellrestaurant gibt es einen oder mehrer spielautomaten an denen auch immer jemand sein glück versucht. selbst der inhaber der kleinen pizzeria bei mir in wohnheim nähe (du zur abwechslung mal wirklich günstig ist!) spielt an seinem eigenen automaten.

Sooo, jetzt sind die wichtigsten fragen hoffentlich erstmal geklärt *g*

*Martin*

PS: einen herzlichen (wenn auch etwas verspäteten) glückwunsch an meine cousine stefanie!

14.9.08 21:16


Suomi - Saksa in Helsinki

35 euro haben uns die Karten mit studentenrabatt gekostet - statt regulär über 100 euro!!!

JA wir waren am Mittwoch in Helsinki und haben das Spiel gesehen!!!

Hier sollen jetzt einige Eindrücke von diesem Spektakel folgen. Und obwohl das 4:3 in der nachspielzeit dem ganzen noch die krone aufgesätzt hätte haben wir ein schönes spiel mit 6 toren gesehen, das jeden Euro wert war!

Das Stadion in der Abenddämmerung und bei Flutlicht... Im untersten Bild ist der etwas stumme deutsche Fanblock zu sehen.

Einlauf und Nationalhymnen

Das Spiel

Die Trainer

Die Zuschauer

Der Endstand

Nach dem Abpfiff...

Heimgefahren sind wir mit dem Nachtbus und waren schon um 20 vor sechs zurück in Jyväskylä!

*Martin*

14.9.08 22:16


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

Design by Angieme